Aktuelles

Auf dieser Seite finden Sie immer die anstehenden Vorträge, Exkursionen und andere Neuigkeiten zum MAV.

 

Wir wünschen allen unseren Mitgliedern und Nahestehenden einen guten Start ins Neue Jahr

Freuen Sie sich mit uns wieder auf spannende Vorträge !

 

 

In aufrichtiger Anteilnahme trauern wir um unseren langjährigen Vorsitzenden und Ehrenvorsitzenden

Hansjörg Probst

Oberstudiendirektor i.R.

*10.5.1932 – † 1.12.2016

 

 

Vortragsreihe MAV 2016/17

Die Vortragsreihe des Mannheimer Altertumsvereins mit spannenden Vorträgen zur lokalen und regionalen Geschichte sowie zur Archäologie und Kunstgeschichte beginnt wieder am 15. September 2016.

Das ausführliche Programm liegt ab Ende August in den Reiss-Engelhorn-Museen aus oder Sie können sich den Flyer hier herunterladen. MAV_Vorträge_2016-17

 

Do 19. Januar 2017 / Museum Zeughaus C5 / Florian-Waldeck-Saal / 19 Uhr

Prof. Dr. Sven Externbrink, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Ezechiel Spanheim. Ein barockes Leben zwischen Genf, Leiden, Heidelberg, Paris und London

Ezechiel Spanheim (1629–1710) verkörpert exemplarisch einen Typus des 17. Jahrhunderts: den Gelehrten-Diplomaten. Als Sohn eines aus Heidelberg geflüchteten Vaters und einer französischen Mutter, die sich ebenfalls als Glaubensflüchtling in Genf niedergelassen hat, macht er eine erstaunliche Karriere, die ihn über Genf, Heidelberg als brandenburgischen Gesandte für ein Jahrzehnt an den Hof Ludwigs XIV. und schließlich an den Hof Wilhelms III. und Queen Annes führt. Zugleich einer der bekanntesten Gelehrten seiner Zeit, ist er „befreundet“ mit Sophie von Hannover und Liselotte von der Pfalz und korrespondiert mit Leibniz und anderen Geistesgrößen der Epoche. Im Vortrag wird der Vita Spanheims nachgespürt und es soll das „barocke“ seines Werdegangs herausgestellt werden.

 

Vorab können ausgwählte Publikationen des Mannheimer Alterumsvereins z.T. erworben werden, unter anderem:

Rhein-Neckar-Kreis – Bausteine zur Kreisgeschichte Band 11:

Marquard Freher (1565-1614) – Historiker, Jurist und Dichter der Kurpfalz

Hrsg.: Jörg Kreutz, Hermann Wiegand

(im Buchhandel 15,80€, für Mitglieder des MAV Rabatt)

 

Seit August zu erhalten:

Mannheimer Geschichtsblätter Band 31: 

Hrsg. Alfried Wieczorek, Ulrich Nieß, Hermann Wiegand, Günter Eitenmüller

(im Buchhandel für 19.80 € erhältlich)

CoverMG31

„Die Zeiten der Vergangenheit sind uns ein Buch mit sieben Siegeln” – doch zumindest Blicke in das Buch sind möglich. Dafür sorgen Leidenschaft, Fleißund Akribie der Historikerinnen und Historiker, die den Quellen mit Hartnäckigkeit und Fachkunde das Wissen um Vergangenes abringen. Ihre Erkenntnisse teilen die Geschichtswissenschaftler auf unterschiedliche Weise mit der Öffentlichkeit, in Aufsätzen und Büchern, in Vorträgen oder Ausstellungen, Mannheim ist ein in langer Tradition etablierter und weiterhin ertragreicher Standort solcher Forschung. Für die Vermittlung historischen Wissens sorgen gleich mehrere Institutionen in der Quadratestadt, einige davon stellen Forschungsergebnisse hier vor: Vorträge sind abgedruckt, es gibt Rezensionen neuer Bücher über ehemalige und jetzige Bürger der Stadt und Berichte über Ausstellungen. Das Leben in weit zurückliegenden Zeiten gerät ebenso in den Blick wie das gegenwärtige.

 

 

 

 

 

In omnibus veritas: 250 Jahre Kurpfälzische Akademie der Wissenschaften in Mannheim (1763 – 1806). Hrsg. Jörg Kreutz, Wilhelm Kreutz, Hermann Wiegand. Wellhöfer Verlag, Mannheim 2014.

135_Titel_web Der vorliegende Sammelband beleuchtet die Geschichte der im Oktober 1763 von Kurfürst Carl Theodor gestifteten Kurpfälzischen Akademie der Wissenschaften, die bis zu ihrer Vereinigung mit der Kurbayerischen Akademie der Wissenschaften im Jahr 1803 zu den herausragenden wissenschaftlichen Institutionen Europas zählte. Vereint werden erstmals Beiträge über die Forschungen der wichtigsten Mitglieder der Historischen, der Physikalisch-Naturwissenschaftlichen und der Meteorologischen Klasse der Mannheimer Akademie, ebenso über die mit ihr eng verbundene Deutsche Gesellschaft und über ihre Verflechtung mit dem Netzwerk der europäischen Aufklärung. Das Verzeichnis aller Mitglieder, die Zusammenstellung aller Preisfragen, das Inhaltsverzeichnis aller zwischen 1766 und 1794 erschienenen Bände der Akademie-Abhandlungen ergänzen die profunden Porträts ihrer Repräsentanten sowie die Geschichte ihrer Auflösung und die der 1909 gegründeten Heidelberger Akademie der Wissenschaften. Das aus Anlass der 250. Wiederkehr der Akademiegründung vom Mannheimer Altertumsverein initiierte Buch erinnert an diese wichtige Epoche der kurpfälzischen Wissenschaftsgeschichte.

MAV-Mitglieder erhalten den Band zum Vorzugspreis von 20,00 € statt 24,80 € in der MAV-Geschäftsstelle.

Bestellen können Sie gerne telefonisch unter 0621/293-2081 oder per Mail unter mav@mannheim.de.